Gesundheitsrisiken von Aluminium-Kaffeemaschinen

Kochfeld-Kaffeemaschinen bestehen häufig aus Aluminium, und die Einnahme erheblicher Mengen Aluminium kann zu Vergiftungen führen. Aluminium - das auch in gängigen Produkten wie Antitranspirantien, Aspirin und anderem Kochgeschirr enthalten ist - ist für Menschen mit Nierenproblemen besonders gefährlich. Aufgrund dieser Risiken, die Studien zufolge begrenzt sind, entscheiden sich manche Menschen für Kaffeemaschinen aus Edelstahl. Edelstahl-Kaffeemaschinen sind wartungsfreundlicher, korrodieren nicht wie Aluminium und bergen keine bekannten Gesundheitsrisiken.

Bildnachweis: Hemera Technologies / PhotoObjects.net / Getty ImagesViele Kochfelder für Kaffee- und Espressomaschinen sind aus Aluminium.

Anämie

Kredit: BananaStock / BananaStock / Getty ImagesConsuming Aluminium in großen Mengen kann es schwierig für Ihre Blutbahn, Eisen zu absorbieren

Laut einer Studie der Universität von Hawaii aus dem Jahr 2000 kann der Konsum von Aluminium in großen Mengen die Eisenaufnahme in Ihrem Blutkreislauf erschweren und den Stoffwechsel Ihres Körpers beeinträchtigen, was zu einer Anämie führt. Zusätzliche Studien, darunter eine an der Medizinischen Universität von Varna, stimmen überein. Das Risiko des Aluminiumverbrauchs besteht nur bei ungestrichenen Aluminiumkaffeemaschinen. Kaffeemaschinen mit einer Schutzbeschichtung verhindern, dass der Körper Aluminium absorbiert.

Alzheimer-Krankheit und Demenz

Kredit: Ryan McVay / Photodisc / Getty ImagesScientists untersuchen die Verbindung zwischen Aluminium und Alzheimer seit den 1950er Jahren

Seit den 1950er Jahren untersuchen Wissenschaftler den Zusammenhang zwischen Aluminium und Alzheimer. Laut einem Faktenblatt der Alzheimer-Gesellschaft "kann das Kochen in unbeschichteten Aluminiumutensilien die Menge an Aluminium in bestimmten Lebensmitteln, wie z. B. säurehaltigen Früchten, erhöhen." Das Risiko der Einnahme von Aluminium steigt, wenn Sie eine nicht beschichtete Kaffeemaschine verwenden. Beschichtetes Aluminium birgt nicht das gleiche Risiko.

Zusätzliche Risiken

Bildnachweis: Digital Vision./Digital Vision / Getty Images Der Verbrauch von Aluminium wurde mit einer Schädigung des Zentralnervensystems in Verbindung gebracht

Laut H.J. Gitelmans "Aluminium and Health: A Critical Review" wurde der Verbrauch von Aluminium mit einer Schädigung des Zentralnervensystems, Lustlosigkeit und starkem Zittern in Verbindung gebracht. Nach Angaben der Alzheimer-Gesellschaft steigt die Gefahr einer gebrauchten Aluminiumaufnahme durch Kontakt mit Kochgeschirr, wenn eine saure Substanz wie Kaffee oder Tomaten erhitzt wird.

Schau das Video: Schimmel-Alarm: So eklig sind Kaffee-Vollautomaten (Januar 2020).